Startseite TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH Bautechnik, Verkehrswegebau, Geotechnik
 InhaltInhalt     StichwörterStichwörter     DruckversionDruckversion  
Startseite
Veröffentlichungen
Unternehmen
Kontakt
Bautechnik
Materialprüfung
KompetenzZentrum
Metall
Baubegutachtung
Bauwerksdiagnose
Elektro- und
Gebäudetechnik
Grundbauinstitut
Baustatik und
Ingenieurbau
Historische Bauten
Verkehrswegebau

> Bautechnik > Bauwerksdiagnose > Schwingungsmessungen an Türmen
  Schwingungsmessungen an Türmen

Schäden durch objektive Bauwerksüberwachung vermeiden


Das Glockenläuten stellt für einen Kirchturm eine dynamisch-zyklische Belastung dar, die schadfrei aufgenommen werden muss. Ohne Kenntnis über das Schwingverhalten des Kirchturmes und des Geläuts können v.g. Belastungen dauerhaft zu Schäden führen. Diese ziehen oftmals kostenintensive Sanierungen und Restaurierungen nach sich.

Dies gilt insbesondere für Kirchtürme aus früheren Jahrhunderten, die in jüngster Zeit ein neues Geläut erhalten haben. Risse im Mauerwerk des Kirchturms, im Anschlussbereich Kirchturm-Kirchenschiff oder auch an Schwachstelle im Mauerwerk des Kirchenschiffes (z.B. Fenster) sind die Folge. Durch Messungen der Antwortschwingungen des Kirchenturms infolge Glockenläuten und Unwuchterregung (Modalanalyse) lässt sich die Ursache solcher Schäden bestimmen. Gleichzeitig sind die Messergebnisse bei bereits vorhandenen Schäden die Grundlage für eine gezielte und erfolgreiche Sanierung.


Ferner werden Kirchen auch durch äußere Einwirkungen beansprucht, die sich beispielsweise aus Straßenverkehr, aus eventuell benachbarten Baustellen oder aus nahe liegende Sprengungen ergeben (Immissionsschutz). Wegen der oft dürftigen Informationen über Art und Zustand der Bausubstanz sind Kirchen stets sorgfältig in Augenschein zu nehmen, um im Ergebnis dessen repräsentative Messpunkte oder empfindliche Bauteile festlegen zu können.

Da in einem historisch wertvollen Bauwerk unter Umständen auch kleine Risse einen großen Schaden darstellen, sind an die zulässige Erschütterungsintensität besonders scharfe Maßstäbe anzulegen.

Unsere Dienstleistungen:

  • erfassen und dokumentieren der baulichen Substanz (Planunterlagen)
  • begutachten des statischen Systems
  • messen der Kirchturmschwingungen und ermitteln modaler Größen (Eigenfrequenz, Dämpfung und Eigenform)
  • Erschütterungsmessungen zu Feststellung schädlicher äußerer Einwirkungen (Immissionsschutz)
  • kurzzeitiges oder dauerhaftes Überwachen physikalischer Größen (z.B. Rissbreiten, Feuchtigkeit, Temperatur) mittels intelligenter Bauwerksüberwachung
  • feststellen von Schäden mittels zerstörungsfreier Methoden (z.B. Ultraschall, Radar)

| DruckversionDruckversion |
Seitenanfang   Seitenanfang

Projekte

Bautechnik Projekte zum Download
Eine Auswahl unserer Projekte stehen als PDF-Datei zum Download bereit.